22. Februar 2012

Wenn ein Mensch schlecht sieht,

dann denkt er zuerst,

das Bild sei verschwommen oder verzerrt.

Erst nach langem Forschen kommt er auf die Idee,

dass es an seinen eigenen Augen liegen könnte,

und dass er selbst die Ursache

für diese Wahrnehmung sein könnte.

AMEN

Comments are closed.