24. November 2011

Was heißt es, ein Gott gefälliger Mensch zu sein?

 

Nun, da werdet ihr vieles

aus eurem Leben streichen müssen,

was ihr rein aus eurer Selbstliebe,

aus eurem Drang euch zu verwirklichen,

aus eurem Bedürfnis der Selbstdarstellung

oder aus dem Eigensinn und der Gelüste macht.

 

Das alles müsstet ihr prüfen

und dann würdet ihr schon im selben Moment

das Hadern beginnen und sagen:

„Da hab ich ja keine Freude mehr am Leben!“

Das würdet ihr sagen und genau das ist es:

Solange ihr etwas braucht,

um Freude am Leben zu haben,

solange werdet ihr Gott nicht gefallen.

Wenn ihr nichts mehr braucht, nicht einmal mehr eure

Berufung und eure Talente und Gnadengeschenke,

wenn ihr nur mehr seid für Mich,

dann seid ihr wirklich Gott gefällig.

Das ist es, was viele an den Paulusbriefen stört,

denn er ermahnt euch dazu,

wenig für euch zu beanspruchen

und am besten in Armut zu leben und in der Abstinenz –

doch wisset,

das ist nicht das Ziel eines Menschenlebens –

doch meist der Weg,

um mit der Fülle der Himmel umgehen zu können.

 

Menschen die alles haben –

die sind in sich meist nichts mehr –

deshalb warnt der Geist vor der Materie –

nicht, weil die Materie schlecht ist,

sondern weil ihr verführbar seid in euch!

 

Geht ihr zum Freund, um euch gut zu fühlen,

dann wird er euch diese Abhängigkeit zeigen.

Geht ihr zu Tisch,

weil ihr das Fasten nicht aushalten könnt

und euch der Hunger so plagt,

dass er Launen aus euch hervorbringt,

so sage Ich euch: das Essen unterdrückt diese Launen

und sie werden euch innen zerfressen,

ohne dass ihr es merkt, weil ihr vollgestopft seid

und es für euch das Wichtigste ist,

eure Mägen zu füllen.

Wenn ihr euren Vergnügungen nachhängt

und dort und da eure Freuden sucht,

dann sage Ich euch –

wer nicht in GOTT alleine

und im Gebet zu IHM die Freude findet und spürt

und vertraut, dass er in IHM alles findet,

der wird sich nur täuschen mit den Freuden des Lebens

und immer weiter von seinem Ziel weg kommen.

 

GOTT gefällig?

Ja, deshalb streben sie es nicht an!

Deshalb –

weil es dann wohl nichts mehr als NICHTS gibt!

 

AMEN

in der Liebe und Fülle des VATERS

AMEN

Comments are closed.