Archive for November, 2011

30. November 2011

Mittwoch, November 30th, 2011

Der VATER erhält alles –

ihr seid alles

und alles ist in euch.

Deshalb ist es wichtig,

dass ihr euch nicht fürchtet und sorgt.

Wenn ihr euch fürchtet und sorgt,

dann missachtet ihr das Gefüge des VATERS,

denn nur der Tag morgen trägt die Sorge in sich –

und sie ist nicht der VATER.

Jeden Bissen, den ihr zu euch nehmt,

das ist der VATER.

Jeden Schluck Wasser, den ihr trinkt,

das ist der VATER.

Jeden Atemzug, den ihr nehmt,

das ist der VATER.

Deshalb sorget euch nicht.

Ihr seid der VATER –

er wird sich um sich selbst kümmern –

so auch um euch!

Alles ist!

ICH BIN!

AMEN

29. November 2011

Dienstag, November 29th, 2011

Alles ist Mein Sein

und gewährt euch den Einblick über die Größe

und Gewaltigkeit der Schöpfung,

denn der Mensch tut das Seine

und versucht zu schalten und zu walten,

doch es fällt nicht ein Regentropfen ohne

den Willen des Schöpfers selbst.

Ich liebe euch so sehr

Geht den Weg den Ich euch weise,

denn er führt euch in die Himmel in euch!

AMEN

28. November 2011

Montag, November 28th, 2011

Plagt euch nicht mit Wörtern,

denn sie produzieren Missverständnisse.

Nützt die Worte um zu lieben,

um euer Sein zu formen,

um Werte zu erheben und dafür zu danken.

Das ist Schöpfung!

AMEN

27. November 2011

Sonntag, November 27th, 2011

Kind Gottes

Diener der Herzen

Weißt du, wohin deine Seele strebt?

Zum Innehalten!

AMEN

26. November 2011

Samstag, November 26th, 2011

Loslassen

Auf nichts und niemanden in dieser Welt

solltet ihr fixiert sein,

denn alleinig auf die Kraft

und das Sein des VATERS.

Das sollte euch allgegenwärtig sein –

für euer Leben,

für eure Entwicklung,

für eure Versorgung

und für all eure Beziehungen.

Deshalb werdet ihr geschult –

Kinder des Friedens.

Wenn ihr Vertrauen habt zu MIR,

dann wird euch nichts mehr aus der Ruhe bringen,

dann werdet ihr geborgen sein im Sein des VATERS,

dann werdet ihr Erfüllung finden,

denn ihr seid nicht abhängig mehr

von eurem Luxus der Welt,

von euren Beziehungen,

von euren Firmen,

noch von Geld oder Gut.

Das ist jetzt die hohe Schule

des Loslassens.

Die niedrige Schule des Loslassens –

einfach immer nur zu sagen –

„Ja, lass doch einfach los!“ –

das ist Kauderwelsch der Welt,

damit könnt ihr nicht einmal

eure Verdauung in Ordnung bringen.

Wahres Loslassen löst sich vom Denken!

Ich liebe euch so sehr

Sei still und wisse – ICH BIN – GOTT!

AMEN

25. November 2011

Freitag, November 25th, 2011

Sei das Zentrum deines Lebens

und sei dir der Wirkung dieses Lebens bewusst.

AMEN

24. November 2011

Donnerstag, November 24th, 2011

Was heißt es, ein Gott gefälliger Mensch zu sein?

 

Nun, da werdet ihr vieles

aus eurem Leben streichen müssen,

was ihr rein aus eurer Selbstliebe,

aus eurem Drang euch zu verwirklichen,

aus eurem Bedürfnis der Selbstdarstellung

oder aus dem Eigensinn und der Gelüste macht.

 

Das alles müsstet ihr prüfen

und dann würdet ihr schon im selben Moment

das Hadern beginnen und sagen:

„Da hab ich ja keine Freude mehr am Leben!“

Das würdet ihr sagen und genau das ist es:

Solange ihr etwas braucht,

um Freude am Leben zu haben,

solange werdet ihr Gott nicht gefallen.

Wenn ihr nichts mehr braucht, nicht einmal mehr eure

Berufung und eure Talente und Gnadengeschenke,

wenn ihr nur mehr seid für Mich,

dann seid ihr wirklich Gott gefällig.

Das ist es, was viele an den Paulusbriefen stört,

denn er ermahnt euch dazu,

wenig für euch zu beanspruchen

und am besten in Armut zu leben und in der Abstinenz –

doch wisset,

das ist nicht das Ziel eines Menschenlebens –

doch meist der Weg,

um mit der Fülle der Himmel umgehen zu können.

 

Menschen die alles haben –

die sind in sich meist nichts mehr –

deshalb warnt der Geist vor der Materie –

nicht, weil die Materie schlecht ist,

sondern weil ihr verführbar seid in euch!

 

Geht ihr zum Freund, um euch gut zu fühlen,

dann wird er euch diese Abhängigkeit zeigen.

Geht ihr zu Tisch,

weil ihr das Fasten nicht aushalten könnt

und euch der Hunger so plagt,

dass er Launen aus euch hervorbringt,

so sage Ich euch: das Essen unterdrückt diese Launen

und sie werden euch innen zerfressen,

ohne dass ihr es merkt, weil ihr vollgestopft seid

und es für euch das Wichtigste ist,

eure Mägen zu füllen.

Wenn ihr euren Vergnügungen nachhängt

und dort und da eure Freuden sucht,

dann sage Ich euch –

wer nicht in GOTT alleine

und im Gebet zu IHM die Freude findet und spürt

und vertraut, dass er in IHM alles findet,

der wird sich nur täuschen mit den Freuden des Lebens

und immer weiter von seinem Ziel weg kommen.

 

GOTT gefällig?

Ja, deshalb streben sie es nicht an!

Deshalb –

weil es dann wohl nichts mehr als NICHTS gibt!

 

AMEN

in der Liebe und Fülle des VATERS

AMEN

23. November 2011

Mittwoch, November 23rd, 2011

Prüfe heute deine Sinne,

denn sie sind Ausdrucksorgane deines Wesens.

Sind deine Sinne rein,

dann ist auch dein Wesen rein.

Reinige deine Sinne –

dabei tut die Klarheit der Elemente ihre Dienste.

Das Wasser und der Wind,

die Luft und die Sonne

die Kraft der Materie – so wie Erde und Lehm.

Besonnen sein ist ein Ausdruck dieser Reinheit.

AMEN

22. November 2011

Dienstag, November 22nd, 2011

Wenn die Kälte über das Land zieht,

dann wird der Atem heiß,

dann schlägt er Kerben in die Luft

und die Kälte kämpft mit eurem Atem.

Dann ist es Zeit,

sich nach innen zu wenden

und zur Ruhe zu kommen.

Wenn ihr die Welt betrachtet,

dann geschieht genau das Gegenteil.

Die kommen nicht zur Ruhe und

wenn der Atem an Kraft verliert,

dann wärmen sich die Menschen

an Getränken, die ihren Geist verwirren

und hören dröhnende Musik,

damit sie ihren Herzenslärm nicht wahrnehmen,

dann rennen sie durch die Gassen,

damit sie die Verfolgung des Unnötigen nicht spüren.

Kommt zur Ruhe!!

Bereitet euch auf die Hochzeit

in eurem Herzen vor!

Beginnt zu leben –

indem ihr euer Inneres wahrnehmen lernt –

DEN HIMMEL IN EUCH!

AMEN

21. November 2011

Montag, November 21st, 2011

Das Licht ist gegeben,

dadurch – dass Dunkelheit bewirkt wird.

AMEN