27. Oktober 2011

 

Was der Himmel schenkt,

das schenkt er ohne Klage.

 

Was die Erde nimmt,

das nimmt sie ohne Denken.

 

Was die Luft bewegt,

das bewegt sie ohne Reue.

 

Der Mensch:

 

Er schenkt und erwartet,

er nimmt und denkt für den Geber,

er handelt und verwirft in einem.

 

Lernt von den Elementen.

Sie tun aus GOTT

und beginnen jeden Tag neu –

Als Einheit für den Erhalt der Schöpfung.

 

AMEN

Comments are closed.