Archive for Oktober, 2011

29. Oktober 2011

Samstag, Oktober 29th, 2011

Wenn ihr Menschen begegnet,

dann erinnert euch stets daran,

wozu ihr auf dieser Erde inkarniert seid!

Die Botschaft von Jesus Christus

solltet ihr in euren Herzen tragen

und dort ausbreiten,

wo ihr guten Boden findet!

AMEN

28. Oktober 2011

Freitag, Oktober 28th, 2011

 

Kann ein Baum sich beugen,

wenn er sich zum Himmel streckt?

 

Kann ein Mensch sich beugen,

wenn er sein Wesen entdeckt?

 

AMEN

 

27. Oktober 2011

Donnerstag, Oktober 27th, 2011

 

Was der Himmel schenkt,

das schenkt er ohne Klage.

 

Was die Erde nimmt,

das nimmt sie ohne Denken.

 

Was die Luft bewegt,

das bewegt sie ohne Reue.

 

Der Mensch:

 

Er schenkt und erwartet,

er nimmt und denkt für den Geber,

er handelt und verwirft in einem.

 

Lernt von den Elementen.

Sie tun aus GOTT

und beginnen jeden Tag neu –

Als Einheit für den Erhalt der Schöpfung.

 

AMEN

26. Oktober 2011

Mittwoch, Oktober 26th, 2011

 

Erntedank

 

Dankt nicht mit vielen Worten,

sondern dankt mit eurem ganzen Wesen

in jedem Moment.

Dankt mit eurer Taten,

mit eurem Teilen,

mit euren Werten,

mit euren Talenten

und mit eurem Sein.

 

Dabei werden euch die Wesen der Himmel helfen.

 

Wenn ihr dankt um zu erhalten,

dann wird euch genommen.

 

Wenn ihr dankt,

um zu geben,

dann werdet ihr reich beschenkt werden.

 

AMEN

25. Oktober 2011

Dienstag, Oktober 25th, 2011

 

Für dein Leben brauchst du nichts

denn reichlich Liebe!

 

Was ist mit Sonne und Nahrung

und Wasser und Kleidung?

 

Das wirst du alles im rechten Maße haben,

wenn du liebst!

 

Oder/Und du wirst durch das rechte Maß

an diesen Dingen

auch die Liebe erfahren.

 

AMEN

24. Oktober 2011

Montag, Oktober 24th, 2011

 

Ernte

 

Die Ernte einer Seele ergibt sich aus der

Summe ihrer Begegnungen mit GOTT.

 

Wisse:

 

In jedem Geringsten begegnest du Gott

und solltest ihn so behandeln.

 

AMEN

23. Oktober 2011

Sonntag, Oktober 23rd, 2011

 

Geh deiner Wege

und auf dieser Strecke lege ab:

 

Die Verbitterung und den Hass

aus der Vergangenheit,

die Furcht und Sorge vor der Zukunft

und deinen Wankelmut der Gegenwart.

 

AMEN

21. Oktober 2011

Freitag, Oktober 21st, 2011

 

Aus:

Titus 3,8

 

Warnung vor Streitfragen

 

Das Wort ist gewiss; und ich will,

dass du auf diesen Dingen fest bestehst,

damit die, die Gott geglaubt haben,

Sorge tragen, gute Werke zu betreiben.

Dies ist gut und nützlich für die Menschen.

Törichte Streitfragen aber und Geschlechtsregister

und Zänkereien und Streitigkeiten

über das Gesetz vermeide,

denn sie sind unnütz und wertlos.

Einen sektiererischen Menschen weise ab

nach einer ein- und zweimaligen Zurechtweisung,

da du weißt, dass ein solcher verkehrt ist

und sündigt, wobei er durch sich selbst verurteilt ist.

 

AMEN

20. Oktober 2011

Donnerstag, Oktober 20th, 2011

 

Gelassenheit

 

Ein viel gebrauchter Begriff

mit vielen Fehlinterpretationen,

doch hoch wirksam schon

im Aussprechen dieses Wortes.

 

Wisset, wenn ihr merkt,

dass eure Geschwindigkeit des Handelns,

des Denkens und des Seins aus der Norm Gottes fällt,

dann sagt einfach nur:

 

„ G E L A S S E N H E I T “

 

und wisset:

 

Die Schöpfung kennt diese

hohe Gunst der Gelassenheit,

und die Schöpfung ist eurem Befehl

untertan und öffnet sich für euch mit

Gelassenheit.

 

Es ist einfach.

 

Alles, was Ich lehre ist einfach.

 

Alles, was der VATER ist, ist einfach.

 

Deshalb haltet es für euch einfach

und nehmt euch die Gelassenheit.

 

GELASSENHEIT

 

AMEN

In der Liebe des VATERS

19. Oktober 2011

Mittwoch, Oktober 19th, 2011

 

Geben ist eine Form der vielen Möglichkeiten,

sich das Leben zu erleichtern.

 

Geben von Gütern.

Geben von Gefühlen und Herzlichkeiten

und vor allem das Zugeben von Unzulänglichkeiten.

 

Bedenket, wie viele Menschen

in diesen letztgenannten Bereichen geizen!

 

Ich liebe euch so sehr

 

AMEN