22. August 2011

 

Kind Gottes

Arbeiter im Weinberg des VATERS

 

Wenn du deinen Mitmenschen nützlich sein willst,

dann sollst du in erster Linie dich selbst beschauen.

 

Diese Aufgabe nimm sehr ernst,

denn was nützt es, wenn du

deine Mitmenschen beschaust

und ihnen helfen möchtest,

und vor deiner Türe nicht kehrst.

 

Erst wenn du weißt,

wonach du suchen musst,

was du finden kannst,

wie du suchen kannst,

wie du dein Wollen kanalisieren kannst,

erst dann wirst du Verständnis haben

für deine Mitmenschen

und erst dann wirst du ihnen

zur Rettung ihrer Seelen nützlich sein.

 

Solange du selbst gequält wirst von Sorgen des Alltags,

von Ängsten über die Zukunft und Existenz,

von Wut und Zorn in Begegnung und Beziehung,

solange bist du nicht heil.

 

Doch wisse, deine Arbeit mit deinen Mitmenschen

beginnt nicht erst,

wenn du ganz heil und rein bist,

sie beginnt in dem Moment,

wenn du an dir selbst arbeitest.

 

In diesem Moment dienst du GOTT,

deinen Mitmenschen und dir selbst.

 

Deshalb nimm deine Seelenbeschau sehr ernst,

denn die Zeit ist reif!

 

AMEN

Comments are closed.