Archive for März, 2011

31. März 2011

Donnerstag, März 31st, 2011

 

Materie

Materie ist sichtbar gewordene Liebe GOTTES,

deshalb solltet ihr sorgsam damit umgehen!

 

 

Klammert ihr euch an Materie,

so wird sie euch brechen!

 

Lehnt ihr materielles Gut ab,

so werdet ihr daran zerbrechen.

 

Habt ihr Angst vor Materie (Geld!!),

so wird sie euch verfolgen!

 

Habt ihr die Gier in eurem Leib (Geiz!),

so wird sie euch zerfressen und töten!

 

 

 

Wie gehst du mit der sichtbar gewordenen Liebe

des VATERS um?

 

 

Teile sie, wo immer du die Möglichkeit dazu hast!

 

Übe dich in jedem Moment.

 

Sei unabhängig und frei,

sei sorglos und fürchte dich nicht,

hüte dich vor Übermut und Leichtsinn.

 

Der Fleiß sei dir ein Gebot!

 

Sei in ALLEM wie die LIEBE des VATERS –

vor allem aber übe dich in dieser Welt

im Umgang mit Hab und Gut!

 

Vergiss dabei deinen Körper und die Nahrung nicht!

Auch dein Körper und alles was ihn nährt

ist die sichtbar gewordene

LIEBE GOTTES!

 

 

AMEN

 

30. März 2011

Mittwoch, März 30th, 2011

 

Ihr Menschen

 

Eine Frau, die ihren Mann nährt und liebt,

damit er in den Himmel kommt,

was denn mehr können eure Kinder

auf dieser Erde lernen!

 

Ein Mann, der seine Frau nährt und liebt,

damit sie in den Himmel kommt,

was mehr an Erziehung und Schule

ist auf dieser Welt notwendig!

 

Deshalb sage Ich euch:

 

Das was ihr den Köpfen eurer Kinder zumutet,

das sollte dem gleichgestellt sein,

was ihr ihnen vorlebt!

 

Denn:

 

Lebt ihr in der Liebe des VATERS,

so seid ihr auf den Kern des Seins vorgedrungen,

dann habt ihr alles Wissen,

um den Sinn des Lebens zu erkennen.

 

Welches Wissen wollt ihr sonst noch erlangen?

 

Wenn ihr liebt,

dann schadet der Verstand nicht,

doch durch den Verstand

werdet ihr nicht lieben lernen!

 

Also lernt zuerst lieben,

vor allem den Geringsten unter euch,

dann werdet ihr wissen und EINS sein mit GOTT!

Ich danke euch

 

AMEN

 

in der LIEBE des VATERS

29. März 2011

Dienstag, März 29th, 2011

 

Beharrlichkeit

 

Wenn ein Bauer seine Saat ausbringt,

dann weiß er, dass er warten muss bis zur Ernte.

Er weiß auch, dass er seine Saat wässern muss,

wenn kein Regen fällt und er weiß auch,

dass er nicht vor der Zeit ernten kann,

und er weiß auch,

dass es eine Ernte gibt,

auch dann, wenn er nach der Einsaat

noch nichts davon sieht.

 

Er weiß es einfach und deshalb ist es so!

 

 

Zweifelt ihr,

so wird der Zweifel wachsen.

 

Liebt ihr,

so wird die Liebe wachsen.

 

Hasst ihr,

so wird der Hass wachsen.

 

Vertraut ihr,

so wird euer Vertrauen wachsen.

 

 

Euer Glaube ist der Nährboden

für euren Himmel!

 

 

Ich liebe euch so sehr

 

AMEN

28. März 2011

Montag, März 28th, 2011

 

Geliebtes Kind des VATERS

 

 

Wenn du Freude hast an diesem Tag,

geliebtes Kind des VATERS,

dann kann kommen was mag.

 

Wenn du Liebe hast für dein Leben,

geliebtes Kind des VATERS,

dann wird dir der Himmel alles geben.

 

Wenn du gnädig bist mit deinem Feind,

geliebtes Kind des VATERS,

dann wirst du spüren, wie gut es GOTT mit dir meint.

 

Wenn du Lust hast an deinem Leben,

geliebtes Kind des VATERS,

dann wirst du Wunder erleben.

 

Wenn du Herz hast für alles was lebt,

geliebtes Kind des VATERS,

dann Bruder und Schwester wirst du erleben,

wie Mein Herz bebt.

 

Geliebt bist du,

umarmt bist du,

gesegnet bist du,

 

Kind GOTTES

 

AMEN

27. März 2011

Sonntag, März 27th, 2011

 

Kinder des Friedens

 

Haltet eure Augen offen,

damit ihr sehen könnt,

wo ihr gebraucht werdet.

 

Haltet eure Ohren offen.

Damit ihr hören könnt,

wenn jemand um Hilfe ruft.

 

Haltet eure Hände offen,

damit ihr geben könnt,

all jenen, die große Not haben.

 

Haltet eure Herzen offen,

damit ihr euch selbst spürt und

euch und eure Nächsten lieben lernt.

 

AMEN

 

 

26. März 2011

Samstag, März 26th, 2011

 

Kind des Friedens

 

Wenn du in Not bist,

dann betrachte das Lamm in deinen Armen!

 

Du verstehst das nicht?

 

Nun, der VATER hat mich gesandt,

um euch Vorbild, Lehrer, Freund,

Bruder, Sohn und Vater zu sein

 

Du sollst jederzeit wissen,

dass Ich dir mit Meinem vollkommenen Wesen

zur Verfügung stehe.

 

Mit ALLEM was ich war, bin und sein werde!

 

Wenn du dir also vorstellst,

dass du Mich wie ein Lamm des Friedens

immerzu in Händen trägst

und an deine Brust hältst,

dann wirst du mit diesen Händen nicht mehr

schlagen können,

du wirst mit diesen Händen nicht mehr stehlen können,

du wirst mit deinem Herzen nicht zurück halten,

sondern es mir schenken,

du wirst deine Augen nicht mehr

von mir abwenden können,

so zart und fein und zutraulich fühlst du

Mich in deinen Händen.

Dein Denken und dein ganzes Wesen wird

in diesem Bild immer bei Mir sein!

 

Versuche es!

 

Schließe deine Augen und spüre

das Lamm in deinen Händen.

Du hast alles in deinen Händen!

 

Dieses Lamm kann mit seiner Friedfertigkeit

jeden Drachen besänftigen.

 

Alles Übel in dir wartet darauf,

dass du es zähmst.

 

Es ist die Rettung ALLER!

 

AMEN

25. März 2011

Freitag, März 25th, 2011

 

Kind Gottes, wenn du deinen Körper nähren willst,

dann gib ihm hochwertige Nahrung,

dann wirst du auch deine Seele und deinen Geist

damit nähren.

 

Kind Gottes, wenn du deine Seele nähren willst,

dann gib ihr deine tätige Nächstenliebe,

denn aus dieser Kraft deines Gebens

wird alles in dir heil,

deine Seele, dein Körper und dein Geist.

 

Kind Gottes, wenn du deinen Geist nähren willst,

dann verschenke dich an Mich, damit dir

GOTT VATER offenbar wird

und du durch dein Sein den VATER offenbaren kannst.

 

Aus dieser Nahrung wird dein Geist reifen,

deine Seele heil werden und dein Körper stark genug,

um diesen Geist zu tragen zum Lobpreis der Schöpfung.

 

Ich liebe euch so sehr

 

AMEN

24. März 2011

Donnerstag, März 24th, 2011

 

Kind Gottes

 

 

Mache deine Augen auf und halte deinen Blick

sanft für das, was du siehst!

 

Mache deine Ohren auf und höre

und fühle die Worte, die du hörst!

 

Mache deinen Mund auf und prüfe,

ob deine Worte sanft genug sind,

dass dem Nächsten Heil daraus entstehen kann!

 

AMEN

23. März 2011

Mittwoch, März 23rd, 2011

 

Entwicklung

 

Kinder des Friedens

 

 

Eure Entwicklung ergibt sich

aus euren Aufgaben des täglichen Lebens.

Wenn ihr euren Aufgaben ausweicht, dann werdet ihr

die Lösungen und Erlösungen der Himmel nicht kennen lernen.

 

Die Großartigkeit des Schöpfers in Situationen erfahren,

denen sich der Mensch als kleines und einfaches Wesen

nicht gewachsen sieht.

 

Jede Aufgabe, und scheint sie auch noch so klein

oder noch so groß, hat ihre Wichtigkeit.

 

Wenn ihr euch in eure Zimmer und Häuser verkriecht,

dann werdet ihr die Welt und den Schöpfer nicht erleben.

Wenn ihr euch nur in Bücher vertieft, dann werdet ihr

das Leben nicht kennen lernen.

Wenn euer Leben nur aus Gedanken besteht,

dann werdet ihr die Welt der Intuition nicht kennen lernen

und wenn eure Welt nur aus Beweisen und „Tatsachen“ besteht,

dann werdet ihr keine Wunder erleben.

 

Deshalb bitte ich euch in all der Liebe des Vaters:

Öffnet euch für die Welt des Geistes.

Vertraut Gott und Meiner Führung!

Lebt Gott, indem ihr füreinander da seid!

 

AMEN

22. März 2011

Dienstag, März 22nd, 2011

22marz-2011.jpg 

Kinder für Einheit und Frieden

 

 

Wisst ihr, wie es um eure Träume steht?

Ist das für euch eine Welt, die es nicht gibt,

oder ist es für euch etwas, was ihr jeden Tag erlebt?

Wenn ihr eure Traumwelt jeden Tag erlebt,

dann solltet ihr diese Welt sehr ernst nehmen,

denn sie ist ebenso real wie jene Welt,

in der ihr zu leben meint.

 

Habt ihr üble Träume?

Dann schaut nach warum?

Meint ihr, es ist jemand daran schuld?

Kinder des Friedens!

Ihr bereitet selbst eure Träume.

Betrachtet immer den Tag davor oder danach

und ihr werdet erkennen!

Arbeitet mit euren Träumen,

damit sie sich nicht wiederholen müssen!

Ihr müsst lernen sie zu deuten,

dann wird euch diese oft so fremde Welt

ein klares Bild eures Lebens zeigen.

 

Es ist die Welt der Helfer!

 

Ich liebe euch so sehr!

 

AMEN