1. Dezember 2010

Aus:
JE: 51, 8

 

 

 

Gelobt sei der Gott unseres Herrn (2)

Gelobt sei der Gott unseres Herrn,

Jesu, des Gesalbten,

der uns wiederbeleben lässt in seinem großen Erbarmen

zu einer lebendigen Hoffnung

und zu einem Erbanteil, der unvergänglich ist,

bereitgehalten in den Himmeln:

aufgrund der Wiederbelebung Jesu,

des Gesalbten, von „den Toten“.

 

 

 

 

Der Gott unseres Herrn, Jesu, des Gesalbten

 

Der Gott unseres Herrn, Jesu, des Gesalbten,

lasse euch einen weisen Verstand geben,

damit ihr erkennt,

was das Hoffnungsgut seiner Berufung ist

und was der herrliche Reichtum seines Erbanteils ist

und was die majestätische Größe seiner Kraft ist

gemäß der starken Wirksamkeit seiner Macht,

durch die er den Gesalbten wiederbelebte

von „den Toten“

und zu seiner Rechten Platz nehmen ließ

in den Himmeln.

– hoch über allen Fürsten und Machthabern

und hoch über jeden Namen, der genannt wird –

und alle unter seine Füße zwingen ließ

und ihn einsetzte zum Oberhaupt über sie alle.

 

 

Es offenbarte sich allen Menschen

Es offenbarte sich allen Menschen die Güte Gottes,

die uns lehrt, die Gottlosigkeit zu verneinen

und die weltlichen Lüste und zu leben in dieser Welt

in Ehrfurcht vor Gott und zu erwarten

das gesegnete Hoffnungsgut

und das herrliche Offenbarwerden

des großen Gottes und unseres Wiederbelebers,

Jesu, des Gesalbten,

der sein Selbst opferte für uns,

um uns frei zu kaufen und zu reinigen.

 

 

AMEN

Comments are closed.