23. November 2010

Aus:
JE: 50,1

Jesu Geburt und Kindheit nach Lukas

Jesu Geburt wird angekündigt

 

Zur Regierungszeit des Herodes,

des Königs von Judäa,

sandte Gott den Erzgottesboten Gabriel nach Galiläa.

 

Er sandte ihn in einen Ort

namens Nazaret zu einer Jungfrau.

 

Die Jungfrau hieß Maria.

Sie war verlobt mit einem Mann

namens Josef aus dem Haus Davids.

 

Nachdem er bei ihr eingetreten war,

zeigte sich ihr der Gottesbote.

Er sagte: Heil dir, du Lichtreiche!

Der Herr ist mit dir.

Maria erschrak und überlegte,

was dieser Gruß bedeuten könne.

 

Der Gottesbote sagte:

Früchte dich nicht, Maria!

Du hast Wohlwollen bei Gott gefunden.

 

Sieh! – Du wirst schwanger werden.

Du wirst einen Sohn gebären.

Du sollst ihn „Jesus“ nennen!

Maria antwortete:

Ich bin eine Dienerin des Herrn.

Mir geschehe nach deinem Wort!

 

Plötzlich war der Gottesbote unsichtbar!

 

 

 

 

Geliebte!

Brüder und Schwestern in ABBA!

 

Wer an Mich glaubt und sich mit Meinem Leben beschäftigt,

der kennt auch diese Geschichte, von der Lukas erzählt.

Es scheint alles so geebnet und eindeutig gewesen zu sein,

doch Ich sage euch heute:

Maria wusste von diesem Moment an

auch von Meinem Ende –

und sie hätte NEIN sagen können!

 

Was wäre dann geschehen?

Könnt ihr JA sagen?

 

Ich liebe euch so sehr

 

AMEN

Comments are closed.