30. Juni 2010

 

Aus:

JE: 33,25

 

Jesus heilt einen Gelähmten

 

Jesus war eben nach Hause gekommen,

da versammelten sich so viele Menschen bei ihm,

dass nicht einmal vor der Tür Platz war.

 

Während er zu den Menschen sprach,

kamen vier Männer.

Sie brachten einen Gelähmten zu ihm,

der auf einer Matte lag.

Da sie wegen der vielen Menschen

nicht zu ihm kommen konnten,

stiegen sie mit dem Gelähmten auf das Dach.

Dann durchbrachen sie die Bedachung

und ließen die Matte hinunter,

auf der der Gelähmte lag.

 

Als Jesus ihr Vertrauen bemerkte,

sagte er zu dem Gelähmten:

Mein Sohn!

Gott wird dir deine Sünden vergeben lassen.

Steh auf! – Trage deine Matte!

Und geh! – Geh nach Hause!

 

Im selben Augenblick ließ Gott

den Mann gesund werden – durch ihn.

Da stand der Geheilte auf,

trug seine Matte und ging nach Hause.

 

 

 

 

Geliebte!

Könige des Friedens!

 

 

Euer Herz wird der Sonne entgegen lachen

und die Sonne wird euch ins Gesicht scheinen

und euch Frieden, Licht und Heimat weisen.

 

Folgt dem Pfad der Sonne und heiligt den Weg in euch,

denn nur ihr könnt den Weg heiligen.

 

Da kann einer den selben Weg gehen,

doch er kann vergessen, diesen Weg zu heiligen,

dann wird er eines missen müssen –

 

den Sinn!

 

AMEN

Comments are closed.