27. Mai 2010

Aus:

JE: 28,48

 

Jesu Weissagung über Jerusalem

Viele Menschen folgten Jesus,

darunter auch Frauen, die über ihn klagten und weinten.

Jesus sagte:

Weint nicht über mich, ihr Töchter!

Weint über euch selbst und über eure Kinder!

Seht! – Eine Zeit wird kommen – in der werdet ihr sagen:
 

„Wohl ihnen, den unfruchtbaren Leibern,

die nicht geboren haben!

Wohl ihnen, den unfruchtbaren Brüsten,

die nicht gestillt haben!“

Wenn Gott dies geschehen lässt

am grünendem Baum,

was wird er dann geschehen lassen

am verdorrten Baum?

Mit Jesus wurden auch andere abgeführt:

zwei Zeloten,

damit sie gekreuzigt würden.

 

 

Geliebte!

 

Die Menschen sind willig,

doch ihr Geist kommt nicht wirklich durch –

denn die Leiber sind schwer und träge.

Dabei geht es nicht darum, Bewegungsübungen zu machen

oder zu fasten –

sondern es geht um geistige Dinge:

Flexibilität im Sein


und Umänderung der Gewohnheiten –

bei vielerlei Dingen.

 

So ist der eine ein Geiziger –

er muss ausgeben lernen und freizügig geben.

So ist einer ein Schwender –

so muss er enthaltsam leben lernen.

So ist einer, der grobe Worte benutzt –

und um es zu ändern, darf er Stille üben!

 

Viele werden es dabei schwer haben –

und eure Kinder werden froh sein,

wenn sie euch nicht folgen müssen –

erst wenn sie erkennen, in sich, dann werden sie euch folgen.

 

AMEN

 

Comments are closed.