25. Februar 2010

Aus: JE: 13,25

 

Gerüchte über Jesus

 

Jesus war bekannt geworden.

Die einen sagten:

Das Selbst des Johannes

hat sich an ihn geheftet.

Deswegen ist seine Kraft verstärkt.

Andere sagten: Er ist Elija.

Wieder andere sagten:

Er ist der Prophet.

Als Herodes Antipas das hörte, sagte er:

Johannes, dessen Kopf

ich abschlagen ließ –

Sein Selbst hat sich an ihn geheftet.

 

Kinder des Friedens!

 

Die Menschen damals hatten große Furcht

und sie hatten wenig Wissen

und noch weniger Glauben.

Aberglaube bestimmte ihren Alltag.

Die Menschen heute haben keine Furcht –

außer der Furcht des Egos

    – und auch wenn sie heute mehr wissen,

    so glauben sie umso weniger.

Geld bestimmt ihren Alltag.

 

Wenn die Tage gezählt sind, wird sich jeder,

der sein Leben an Geld geheftet hat,

sich dem Sein,dem Tod beugen,

denn niemand kann sich Leben kaufen.

Jene die meinen, sie können sich ihr Leben

durch Geld verlängern,

jene kaufen sich die Hölle!

 

Ich als euer Lehrer, als der,

der Christus in euch erblühen lassen wird,

sage euch:

Sucht nach dem Reinsten in euch,

denn mag es auch jetzt noch klein erscheinen,

so hat es die Wirkkraft des Universums in sich.

 

Und: Fürchtet euch nicht

vor dem Bösen und Unreinen in euch

    – seid diesem Anteil gewahr und lasst ihn überstrahlen

    mit der Schönheit des Reinen.

Wenn ihr dem Reinen Kraft gebt,

dann wird es siegen –

egal, was euch irgendjemand

in eurem Leben über euch gesagt hat,

so ist das Reine in euch da und verfügbar –

außer ihr selbst vernichtet es

mit eurem Willen und Wollen.

 

Ich liebe euch so sehr.

 

AMEN

Comments are closed.